Kinder: Wenn das geliebte Haustier über die Regenbogenbrücke gehen muss

Ich möchte hier nal eine Geschichte erzählen,die manchen vielleicht die Tränen in die Augen steigen lassen.

 

Alles fing damit an,das die Katze meiner 6jährigen Tochter 4 Junge bekommen hat.

Wie mir mein Kind später erzählte ,war sie bei der Katzengeburt dabei und half einem der Kitten auf die Welt.

Zu diesem Kätzen ,welches ganz schwarz war und den Namen Baghira bekam,hatte sie einen ganz besonderen Bezug.

Doch dann kam der 05.01.2017,Tag,den ich nie vergesssen werde.

Es stellte sich herraus,das Baghira offensichtlich sehr krank war und wir mit ihm zum Tierarzt mussten.

Die Tierärztin war sehr nett und sagte uns,dass Baghira leider zu krank zum Leben wäre.

Mein Kind verstand was das bedeutet und fing an zu weinen.

Sie sagte:” ich will Baghira nicht gehen lassen,Mama,wie kann ich Baghira helfen?”

Ich sagte ihr: Du hast Baghira doch sehr lieb. ” Sie nickte stumm und ich sprach weiter:” weil du Baghira so lieb hast,kannst du ihm nur noch helfen,indem du ihn einen Engel werden lässt. So leidet Baghira nicht.”

Mein Kind sah die Tierärztin an und sagte: ” Ich möchte ihn im Arm halten,bis er ein Engel geworden ist!”

Ich bestätigte der Tierärztin,dass es so für das Kind besser wäre und sie stimmte zu.

Baghira war schon sehr schwach,hatte aber noch die Kraft um sich bei meinem Kind zu “bedanken”,dass er gehen darf und leckte ihr über die Wange,die Nase und die Hand. Dann legte er seinen Kopf in ihre Hand und die Tierärztin gab ihm die erlösende Spritze.

Noch einmal hob er seien Kopf und leckte meiner Tochter das Kinn, dann war alles vorbei und Baghira starb.Die Tierärztin gab uns noch eine kleine Schachtel,in die Baghira hinein gelegt wurde und wir gingen.

Da es schon spät war, gingen wir den nächsten Tag los,um Baghira zu beerdigen.

Mein Kind lernte,dass es im Leben auch den Tod gibt.

Ihr über alles geliebter Baghira wurde nur zarte 3 Wochen alt.

 

 

Ich finde, es gibt eben auch Momente,wovor wir unsere Kinder nicht schützen können und dürfen.

Ein Kind sollte lernen,dass auch Tiere nicht für immer leben könen und es manchmal der größte Liebesbeweis ist,wenn das Kind versteht,dass ein Tier “eigeschläfert” werden muss,dammit es nicht leiden muss

 

gizmo
Author: gizmo

Schreibe einen Kommentar